ALLE LASER
cameo präsentiert Epilog
Titelbild

Laseridee.

Osterkarte.

Ein Epilog Lasergraviersystem funktioniert wunderbar auf einer Vielzahl von Bastelpapieren. 

Texte und Designs lassen sich auf diesem Material sehr gut anbringen.

In diesem Beispiel sehen Sie, wie eine farbenfrohe Osterkarte, bestehend aus mehreren Bastelpapierschichten, einfach hergestellt werden kann.

Materialien:

  • Bastelpapier, verschiedene Farben und Designs
  • Durchsichtiges Bastelpapier
  • Bastelkleber

Anleitung:
In diesem Beispiel wurde ein Epilog E6045 Lasergraviersystem mit 50 Watt mit folgenden Laserparametern verwendet:

Raster:

  • Speed: 100%
  • Leistung: 30%

Vektor:

  • Speed: 85%
  • Leistung: 25%
  • Frequenz: 3500

Die Laserparameter für Ihr Lasergraviersystem entnehmen Sie bitte Ihrem Handbuch oder Ihrer Laserwertetabelle.

Öffnen Sie zunächst die „sc-easter-card.cdr“-Datei. Fügen Sie Texte und Designs in die Vorlage ein und passen Sie ggf. die vorgegebenen Texte in der Vorlage an Ihre Wünsche an.

Zunächst wird das durchsichtige Bastelpapier lasergraviert. Wählen Sie in Ihrem Graphikprogramm den Text aus und übermitteln Sie den Job an das Lasergraviersystem.

Jetzt geht es weiter mit der Lasergravur und dem Laserschnitt der übrigen Schichten. Legen Sie das Bastelpapier in das Lasergraviersystem und lassen Sie den jeweiligen Job durchlaufen. 

Im Anschluss werden alle Teile zusammengeklebt. Zuerst werden die Eier auf die Rückseite der Karte geklebt. Denken Sie daran die Eier so zu kleben, dass das Design zur Vorderseite hin zeigt.

Kleben Sie nun das durchsichtige Bastelpapier auf der Rückseite der Karte, wie im Bild rechts (Bild Nr. 5) gezeigt wird. Jetzt werden nur noch die restlichen Teile zusammengeklebt (siehe Bilder) und schon ist Ihre Osterkarte fertig!

Downloads

sc-easter-card.cdr