ALLE LASER
cameo präsentiert Epilog
Titelbild

A61 Textildruck und Stickerei.

Kunden-Einblick – unsere Laser im Praxiseinsatz.

A61 ist eine Full-Service Stickerei und Druckerei in Mönchengladbach, die traditionell auf Innovation setzt. Was vor über 20 Jahren mit einem Farbkopierer, einer Transferpresse sowie ein paar T-Shirts begann, hat sich zu einem mittelständigen Unternehmen mit modernsten Maschinen weiterentwickelt. Heute eröffnet die Firma ihren Kunden durch den Einsatz neuester Stickerei- und Direktdruck-Techniken eine große Produktpalette: Ob T-Shirts, Caps, Jacken, Handtücher oder Schürzen – alles das und noch viel mehr wird mit Logos, Namen, individuellen Motiven oder Botschaften versehen. Dafür kommen unterschiedlichste Veredlungsverfahren zum Einsatz; vom Kornit-Direktdruck über den Digital-, Flock- und Flexdruck bis hin zur klassischen Stickerei. Ganz neu bietet A61 eine T-Shirt-Design-Werkstatt an, in der Persönlichkeit Trumpf ist.

Wenn’s auf Präzision ankommt…
„Jederzeit up-to-date sein und den Kunden mit Top-Qualität zu fairen Preisen begeistern – das ist seit je her unser Anspruch“, sagt der Geschäftsführer Stephan Reinschmidt. Dafür investiert er nicht nur in die Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiten, sondern auch in die Aufrüstung seines Maschinenparks. Zu diesem gehört bereits seit dem Jahr 2011 ein Epilog Lasergerät von cameo, mit dem A61 sein Angebot erweitern und Arbeitsergebnisse verbessern konnte. „Detailreiche Embleme in verschiedensten Größen, feine Beschriftungen und filigrane Muster lassen sich mit unserem Laser nicht nur hoch präzise, sondern auch schnell zum Beispiel auf Fleece, Baumwolle und Jeans aufbringen“, erklärt Reinschmidt.

…setzt das Unternehmen auf den schnellen Laser
Der mit dem System erzielte Branding-Effekt kommt gut an. „Es entsteht eine edle Ton-in-Ton-Optik, die in der Textilbranche gefragt ist“, sagt der Inhaber von A61. Außerdem könne sein Betrieb nun wasserabweisende Stoffe wie Softshell veredeln, ohne dabei wie mit der Stickmaschine die Oberflächenstruktur zu beeinträchtigen. Auch wirtschaftlich lohne sich die Arbeit mit dem Laser: „Die Vorbereitungszeit für den Bearbeitungsprozess ist deutlich kürzer geworden. Dank des großen Bearbeitungsfeldes unseres Gerätes können wir zudem mehrere Produkte gleichzeitig bearbeiten“, so Stephan Reinschmidt.

So entstehen Unikate per einfachem Knopfdruck
Aus seinem Unternehmen sei Lasertechnik aber auch aus einem anderen Grund nicht mehr wegzudenken. „Sie bietet uns mehr Möglichkeiten, dem Trend der Individualisierung Rechnung zu tragen“, erklärt der Geschäftsführer. Mit seinem Gerät versieht er bis zu fünf Caps in nur einem Arbeitsgang mit unterschiedlichen Motiven oder Schriftzügen. „Das gelingt per einfachem Knopfdruck“, betont er und fügt hinzu: „Die unkomplizierte Herstellung zahlt sich natürlich auch für unsere Auftraggeber aus – durch niedrigere Stückpreise selbst für Unikat.“