ALLE LASER
cameo präsentiert Epilog

Ätzkunst GmbH & Co. EMKA KG.

Kunden-Einblick – unsere Laser im Praxiseinsatz.

Legenden des Sports wie Michael Schumacher und Jürgen Klopp hielten sie schon in den Händen. Namhafte Schauspieler im In- und Ausland ebenfalls: Trophäen aus Kristallglas oder Acryl der Ätzkunst GmbH & Co. EMKA KG. Das Unternehmen hat sich auf Auszeichnungen für die Besten spezialisiert. Seit mehr als 50 Jahren werden hier neben Trophäen auch Pokale und andere Ehrungs- sowie Repräsentationsgeschenke hergestellt und mit persönlicher Widmung versehen.

Auszeichnungen für die Besten
Früher geschah die Individualisierung über eine feine und detailgetreue Gravur auf Metall, dem so genannten Ätzen, wie der Firmenname verrät. Heute setzt der Betrieb dafür weitere, hochmoderne Verfahren ein, um unterschiedlichste Materialien wie zum Beispiel auch Holz oder Marmor bearbeiten zu können. Eine Technik, die dabei einen großen Stellenwert einnimmt, ist Lasergravur. „Mit dieser arbeiten wir hoch präzise und erzielen besonders edle Effekte. Beschriftungen auf Acryl werden weiß, Gravuren auf Kristallglas milchig grau“, erklärt Dr. Rainer Mager, der Geschäftsführer von Ätzkunst.

Sonderanfertigungen per Laser
Bereits seit einigen Jahren kommt bei Ätzkunst der cameo Laser Epilog Fusion 32 und Legend 36 zum Einsatz. Mit diesem hat der führende Hersteller für Ehren- und Sportpreise sein Standardprogramm an Pokalen und Trophäen weitere ausgebaut und durch Sonderanfertigungen erweitert. „Unsere Produkte werden anlässlich von Preisverleihungen von weltweit agierenden Firmen wie Mercedes, Telekom & Co. bestellt. Ihren Ansprüchen und Wünschen entsprechend entwickeln wir unser Sortiment weiter. Der Laser eröffnet uns da viele Möglichkeiten“, sagt Rainer Mager.

Hoch präzise: Schnitt und Gravur
Ein neuer Renner unter den Ehrenpreisen sind bei Ätzkunst zum Beispiel Prisma-Awards, hergestellt aus einer Kombination modernster Fertigungstechnologie: Die Form wird per Laser aus Acrylglas geschnitten, der detaillierte Farbdruck mit Farbverlauf per UV-Direktdruck digital ausgeführt. Die Beschriftung ist erneut Laser-Sache. Geschäftsführer Dr. Rainer Mager: „Um anspruchsvolle Kundenwünsche realisieren zu können, ist diese Technik einfach unentbehrlich für uns geworden.“

Weitere Produkte des Trophäen- und Pokalherstellers finden Sie unter www.aetzkunst.de.