ALLE LASER
cameo präsentiert Epilog

Agentur & Druckerei Murr GmbH.

Eine Agentur mit vielfältigen Geschäftsfeldern.

Die Geschichte der Agentur & Druckerei Murr GmbH beginnt im Jahr 1929 mit der Gründung einer Buchdruckerei. Seitdem ist viel geschehen: Über Jahrzehnte hinweg entwickelte sich das Unternehmen zu einer Full-Service Agentur im Bereich Werbung weiter. Zum Portfolio gehören heute die Gestaltung von Printmedien, Internetauftritten und Designobjekten, die Entwicklung von Marketingstrategien sowie das Angebot von Werbemitteln. Ein weiterer Schwerpunkt der Leistungen liegt auf dem Beschriften und Veredeln von vielfältigen Produkten. Dafür kommt in der Agentur Murr ein Epilog Zing CO2-Laser zum Einsatz – ein System, das die cameo Laser Franz Hagemann GmbH exklusiv in Deutschland, Österreich und den Beneluxländern vertreibt.

Beschriftet und veredelt – per Laser
„Ob empfindliche Medizintechnik, Bauteile aus der Automobilindustrie, Papierprodukte, Kleinteile für die elektronische Kommunikation, Metallgehäuse, aber auch Kleidung: Mit dem Lasergerät können wir alles das kennzeichnen oder individualisieren“, sagt Benjamin Völlinger, Juniorchef im familiengeführten Unternehmen. So ist eine Kernkompetenz der Agentur die Laserung von Industrieteilen. „Diese versehen wir über www.produkte-beschriften.de unter anderem mit Nummern oder Symbolen. Selbst detailreiche Motive sind kein Problem – der Laser arbeitet hoch präzise“, verrät er.

Vom Unikat bis zur Serie
Was Benjamin Völlinger und seine Mitarbeiter an dem System noch schätzen? „Das Gerät bearbeitet nahezu jedes Material und wir können mit ihm sogar schneiden. Das ermöglicht uns, immer wieder Neues auszuprobieren.“ So beschriftet seine Agentur nun auch Lebensmittel per Bio-Lasergravur. Der Laser fördert also die kreative Ader des Unternehmens und erleichtert gleichzeitig das Tagesgeschäft – etwa bei der Personalisierung von Werbeartikeln. „Wir fertigen mit dem Laser nämlich nicht nur Unikate an, sondern lassen ihn auch Serien in einem Arbeitsgang gravieren“, betont der Juniorchef weiter. Aus dem Agenturalltag sei das Gerät nicht mehr wegzudenken. „Mit ihm lassen sich im Handumdrehen Botschaften auf Gegenstände bringen, die beim Empfänger ankommen. Und genau darum geht es in der Werbung ja.“

Weitere Informationen unter www.produkte-beschriften.de