ALLE LASER
cameo präsentiert Epilog

print & cut durch Epilog eView™-System.

Einfach, intuitiv, präzise.

Wer verschiedene gedruckte Designs zum Beispiel auf selbstklebender Folie oder Plexiglas ausschneiden möchte, muss das Material nicht mehr manuell im Laser ausrichten. Dies ermöglicht der Epilog Technologievorsprung - das eView Kamerasystem - es ist mit drei Kameras ausgestattet – eine im Laserkopf und zwei im Gehäuse des Lasers installiert, die das gesamte Bearbeitungsfeld der Maschine erfassen. So werden Druck und Schnitt für höchste Präzision verzahnt. Es erfasst und liest die aufgedruckten Passermarken in kürzester Zeit. Die Daten werden dann mit den in der Originaldatei festgeschriebenen vorgesehenen Positionen verglichen und jegliche Abweichung und Verzerrung umgehend angepasst. Damit lassen sich nicht nur teure Fehlschnitte vermeiden, sondern zudem Produktionsabläufe optimieren und damit Produktionszeiten beschleunigen.

Das ist für Laseranwender unterschiedlichster Branchen ein großes Plus. Perspektivisch lässt sich die Entwicklung auch für die Werkstückerkennung einsetzen, so dass die Ausrichtung für eine gerade, punktgenaue Gravur zukünftig bei allen Laserprozessen vollautomatisch erfolgen könnte.

» Epilog Fusion 32 M2 CO2-Laser
» Epilog Fusion 32 M2 Faserlaser

» Epilog Fusion 40 M2 CO2-Laser
» Epilog Fusion 40 M2 Faserlaser