ALLE LASER
cameo präsentiert Epilog
Titelbild

Alleskönner in Gravur und Schnitt

cameo Laser zeigt auf der unique 4+1 vom 4. bis 6. März in Leipzig: Lasersysteme von Epilog sind wertvolle Werkzeuge für Werbefachleute, Kreative, Handwerker, Graveure und, und, und…

Er graviert, markiert und beschriftet Materialien aller Art – von Glas und Fleece über Kunststoffe und Holz bis hin zu Edelmetallen: der Epilog Fusion M2. Auf der Fachmesse unique 4+1 zeigt die cameo Laser Franz Hagemann GmbH an Stand C12 in der Glashalle, welche vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten dieser Laser Unternehmen aus den Branchen Werbe- und Graviertechnik, Werbemittel, Pokale und Trophäen sowie aus dem Handwerk eröffnet. Das Unternehmen vertreibt die Laser von Epilog Laser exklusiv in Deutschland und Österreich. Alle Laser sind in diversen Größen und mit einer Laserquellenleistung von 30 bis 120 Watt lieferbar.

Der Fusion M2 ist als CO2 Laser, Faserlaser oder als Dualsystem erhältlich. In letzterem sind beide Laserquellen vereint, zwischen denen in einem Job automatisch gewechselt wird. Zu kaufen ist der Laser als Fusion 32 mit einer Arbeitsfläche von 812 x 508 mm und als Fusion 40 mit einem Bearbeitungsbereich von 1016 x 711 mm. „Mit der Faserquelle ist das direkte Markieren von Metallen wie Edelstahl, Messing und Kupfer problemlos möglich. Das Beschriften von Kunststoffen erfolgt durch Farbumschlag. Wir demonstrieren auf der Messe aber auch, wie der Fusion M2 Materialmixe – zum Beispiel organische und metallische Untergründe – in einem Arbeitsgang ohne Qualitätsverluste und Umrüstzeiten bearbeitet“, sagt Steffen Jesper, Standmanager und Leiter des cameo Laser Kompetenzzentrums Ost. Das schnelle, mit Servomotoren ausgestatte Lasersystem eignet sich für die Einzel- und Serienfertigung.

Auf der unique 4+1 präsentiert das Team von cameo Laser zudem den Epilog zing 24. „Ein günstiges Modell für den Start ins Unternehmertum, welches keine Abstriche bei der Qualität von Gravur und Schnitt zulässt. Der zing ist für die Gravur von Werbemitteln, aber auch für den präzisen Schnitt einer Vielzahl von Materialien geeignet“, sagt Steffen Jesper. Beide Epilog Lasermodelle, der Fusion M2 und der zing 24, seien für jede herstellende Branche ein Gewinn, betont er weiter: „Mit ihnen lassen sich bessere Prozessergebnisse in kürzeren Produktionszeiten erzielen – und das bei einem sinkenden Arbeitsaufwand für den Anwender.“

Messebesucher können alle ausgestellten Systeme am cameo Laser-Stand selbst testen.

 


Epilog Fusion M2, JPEG, 0.8MB
Muster Dual-Laser, PNG, 1.6MB
Bildnachweis: © cameo Laser Franz Hagemann GmbH, Bilder bei themengebundener Berichterstattung frei zum Abdruck für die Presse, Belegexemplar erbeten.


 

 

 


< zurück zur Übersicht