ALLE LASER
cameo präsentiert Epilog
Titelbild

Epilog Laser goes Europe

Der führende Hersteller von CO2- und Faserlasern aus den USA hat bei Utrecht in den Niederlanden eine Europazentrale eröffnet. So rückt Epilog Laser mit seinen Systemen und dem dazugehörigen Support noch näher an seine Vertriebspartner. Davon profitieren nicht zuletzt deren Kunden.

Für den Geschäftsführer der cameo Laser Franz Hagemann GmbH, die Epilog Geräte exklusiv in Deutschland, Österreich und den Beneluxländern vertreibt, ist das ein Gewinn. Torsten Herbst: „Wir können uns insbesondere für unsere Kunden über die neue Europazentrale nur freuen. Das Maschinen- und Ersatzteillager mit entsprechender Logistik dahinter bedeutet für uns und alle Epilog-Lasernutzer kurzfristige Verfügbarkeiten von Geräten und Teilen sowie kurze Lieferzeiten innerhalb Europas.“ Auch der nun mögliche Zugriff auf den erweiterten Epilog-Maschinenpark käme den Anwendern zugute. „In Utrecht werden Maschinen betrieben, mit denen sich Applikationstests durchführen lassen. Auf diese haben wir direkten Zugriff und können unseren Kunden innovative Anwendungsmöglichkeiten des Lasers demonstrieren“, so der cameo Laser-Geschäftsführer weiter. Da die Epilog-Europazentrale auch Zentrum für technischen Support ist, erwartet Torsten Herbst einen befruchtenden Wissens- und Informationstransfer. „Darüber können unsere Mitarbeiter eine noch bessere Beratung und Begleitung gewährleisten“, erklärt er. Epilog hat aber noch mehr vor: Geplant ist, europäische Leitmessen nicht nur zu besuchen, sondern selbst auszurichten – als weiteren Service für Epilog-Endkunden. Weitere Informationen: Center Epilog Laser BV, Duwboot 1,3991 CD, Houten, Niederlande. Tel. +31 (0)30 7602998

 


"Open House", JPEG, 4.2MB
Center Epilog Laser BV, JPEG, 1.5MB
Bildnachweis: © cameo Laser Franz Hagemann GmbH, Bilder bei themengebundener Berichterstattung frei zum Abdruck für die Presse, Belegexemplar erbeten.


 


< zurück zur Übersicht