Titelbild

Highlights für visuelle Kommunikation

Die präsentiert cameo Laser der Druckindustrie und Kreativbranche auf der diesjährigen IGEPA SELECT vom 12. bis 14. September in Ulm.

Alle zwei Jahre findet ein besonderes Event für die Werbetechnik-Branche statt: Dann lädt die IGEPA Group ausgewählte Lieferanten und Partner zur eigenen Hausmesse ein. Auf der IGEPA SELECT können sie sich drei Tage lang ihren Kunden sowie interessierten Besuchern als Aussteller präsentieren. In diesem Jahr findet die Veranstaltung vom 12. bis 14. September in der Messe Ulm statt. Mit dabei ist die cameo Laser Franz Hagemann GmbH, die seit Jahren mit IGEPA kooperiert und als einziges Unternehmen Lasertechnik in der Donauhalle präsentiert. Und die dürfe nicht fehlen, erklärt Dietmar Birkler, Leiter des cameo Kompetenz-Zentrums Süd in Ravensburg. „In der Druckindustrie und im Kreativbereich sind Lasersysteme wertvolle Hilfsmittel in der Produktion. Sie schneiden und gravieren hoch präzise unterschiedlichste Materialien wie zum Beispiel Papier, Karton, Plexiglas, Kunststoff und mehr.“

Mit dem LASERMAXX PLOTT stellen er und sein Team eine Laserschneidmaschine vor, die in Sachen Preis-Leistungs-Vergleich ihresgleichen sucht. „Das mit DC-Laserquelle ausgestattete Gerät kann mit seiner enormen Bearbeitungsfläche von bis zu 1250 x 900 Millimetern auch große Produkte bearbeiten. Selbst starke Werkstoffe wie zum Beispiel 20 mm dickes Acryl schneidet der LASERMAXX PLOTT mit auffallend geraden, sehr sauberen Kanten“, so Dietmar Birkler, der ergänzt: „Das System ist sehr flexibel einsetzbar – nicht nur für den Schnitt, sondern auch für Gravier- und Markierarbeiten.“

Der neueste Laser aus dem cameo-Sortiment wird ebenfalls auf der IGEPA Select vorgestellt: der Fusion Pro. „Das Gerät arbeitet mit einem Wahnsinnstempo von 4,20 Meter pro Sekunde“, sagt Dietmar Birkler und nennt noch eine weitere technische Besonderheit. „Der Laser ist mit einer kameragestützten Werkstofferkennung per Video ausgestattet, dem so genannten IRIS-System.“ Dieses erleichtert randlose Gravur sowie die Bearbeitung von Produkten, auf denen die Positionierung eines Logos, einer Kennzeichnung oder Beschriftung nicht einfach ist. Die IRIS-Technik ermöglicht es dem Laserwender, das Material am eigenen Computer optimal auszurichten. „Er sieht am Bildschirm die exakte Position der Gravur und wie das Werkstück im Ergebnis aussieht“, sagt der Vertriebsleiter Süd. „Das beschleunigt natürlich Arbeitsprozesse und verbessert das Gravierergebnis erheblich!“

 


Foto "Papier-Muster", PDF, 3.0 MB
Bildnachweis: © cameo Laser Franz Hagemann GmbH, Bilder bei themengebundener Berichterstattung frei zum Abdruck für die Presse, Belegexemplar erbeten.


 


< zurück zur Übersicht