ALLE LASER
cameo präsentiert Epilog
Titelbild

In Stein gelasert

Ob glatte, unebene oder auch runde Oberflächen aus Naturstein – sie lassen sich problemlos mit cameo Lasersystemen der Franz Hagemann GmbH & Co. KG bearbeiten. Welche Markier- und Beschriftungseffekte durch den Prozess erzielt werden, demonstriert das cameo Team in Halle 6 / Stand 105 auf der NürnbergMesse vom 29. Mai bis 1. Juni 2013. So können Steine im Handumdrehen mit Symbolen oder Erinnerungen in Form von Bildern und Texten versehen werden. Mit einem berührungslosen Abtrag durch den cameo Laser entstehen feinste Details auf Granit oder Schiefer, aber auch auf Materialien wie Holz, Kunststoff, Leder, Acryl und Textilien. Fotogravuren sowie Schablonen aus laserfähigen Sandstrahlfolien werden ebenfalls schnell und problemlos umgesetzt und hergestellt. Da die Lasergeräte wie ein Drucker über einen Treiber bedient werden, arbeiten sie softwareunabhängig und aufgrund eigener CPU und Netzwerkfähigkeit auch losgelöst vom PC. Die einfache Bedienung und Flexibilität im Einsatz mache die Systeme mit einer Arbeitsfläche von bis zu 914 x 609 mm besonders wertvoll, betont Steffen Jesper, Vertriebsleiter im cameo Kompetenzzentrum Ost: „Sie kommen sowohl in der Industrie – etwa für die Erzeugung von Barcodes und Typenschildern – als auch im Handwerk zum Einsatz. In den Bereichen Design, Architektur und Forschung ist der Laser ebenfalls nicht mehr wegzudenken, denn seine Vielseitigkeit gilt als Plus.“

 


Montage "Stein", PDF, 3.0MB
Bildnachweis: © cameo Laser, Bilder bei themengebundener Berichterstattung frei zum Abdruck für die Presse, Belegexemplar erbeten.



< zurück zur Übersicht