ALLE LASER
cameo präsentiert Epilog
Titelbild

Vielfalt vorgestellt

Sie kommen mit großem Gepäck: cameolaser – Markensysteme der Franz Hagemann GmbH & Co. KG – zeigen vom 28. Februar bis 2. März auf der METAV 2012 in Düsseldorf, was Lasergeräte in den Bereichen Fertigungstechnik und Automatisierung alles leisten können. Ein CO2-Laser, ein Faserlaser und der mobil-mark – der erste mobile Laser am Markt – sind am Messestand E38 in Halle 13 nicht nur zu sehen, sondern können auch ausprobiert werden. Die cameo-Systeme, betont Michael Ebel, Vertriebsleiter von cameolaser, zeichnen sich durch eine hohe Qualität im Ergebnis und Anpassungsfähigkeit in der Anwendung aus. „Ob größte Produkte oder kleinste Artikel – mit unseren Lasern können wird alles kennzeichnen und beschriften“, betont er und: „Mit dem cameo CO2-Laser etwa lässt sich Edelstahl ganz ohne Hilfsmittel bearbeiten. Unser Faserlaser graviert alle Metalle mit äußerster Präzision sogar zylindrisch und unser Kleinster auf Rollen, der mobil-mark, ist praktisch überall einsetzbar.“ Das Gerät mit abnehmbarem Handteil kann sogar um die Ecke lasern und Rohre von innen beschriften. Alle Systeme entsprechen höchsten Sicherheitsstandards und sind einfach zu bedienen.

Über cameolaser
cameolaser sind mehr als innovative Technik. Die Marke wird von vier Säulen getragen: von den Systemen powered by Epilog, dem Weltmarkführer für Lasergeräte, vom Service, der von regelmäßigen Wartungen bis hin zu technischem Support reicht, von Materialien, die cameo für die optimale Arbeit mit dem Laser mit entwickelt und vertreibt, und vom Know-how, das die Experten in Schulungen und Foren zur Verfügung stellen. Weitere Informationen unter www.cameolaser.de.


< zurück zur Übersicht