ALLE LASER
cameo präsentiert Epilog
Titelbild

Vom Entwurf zum fertigen Produkt

Die cameo Laser Franz Hagemann GmbH zeigt auf der Euromold 2015 in Düsseldorf, was per Laser in den Bereichen Prototypenbau und 3D-Objektgestaltung alles möglich ist.

„Von der Idee bis zu Serie“ – so lautet das Motto der diesjährigen Euromold 2015, der Weltmesse für Werkzeug- und Formenbau, Design und Produktentwicklung, vom 22. bis 25. September in Düsseldorf. Aus genau diesem Prozess ist eine Technik nicht mehr wegzudenken: Lasertechnik, mit der sich schnell, kostengünstig und ressourcenschonend neue Produkte entwickeln und herstellen lassen. Die cameo Laser Franz Hagemann GmbH, exklusiver Vertriebspartner des führenden Laserherstellers Epilog/ USA, stellt sie an Stand A39 in Halle 16 vor und präsentiert einen Alleskönner in Sachen Musterbauten, Prototypen und 3D-Objekte: den Epilog zing 24.

„Das mit CO2-Laserquelle ausgestattete System ermöglicht beispielsweise das filigrane Beschriften und Markieren sowie das hoch präzise Schneiden von verschiedensten Materialien wie Holz, Papier, Pappe, Kunststoff und Acryl“, erklärt Michael Ebel, cameo-Vertriebsleiter West und Ansprechpartner vor Ort. Dabei sei das Gerät so einfach zu bedienen wie ein Drucker und sorge in der Produktion von Einzelstücken oder Serien für eine hohe Funktionalität und Effizienz. Er nennt ein Beispiel: „Elektronik- und Kommunikationsgeräte können im Handumdrehen mit persönlichen Motiven oder Schriftzügen versehen werden, die vorher mit einem Grafik-Programm erstellt wurden.“

Auf der Euromold demonstrieren Michael Ebel und sein Team wie wertvoll der Laser als Werkzeug für den schnellen Modell- und Prototypenbau ist. „Das Zusammentreffen der zweiten und dritten Dimension sorgt für eine zügige Umsetzung des Entwurfes hin zum fertigen Produkt, das man anfassen kann. Die Ausgabe der Jobs aus CAD- oder Grafikprogrammen ist sehr simpel“, betont der cameo-Mitarbeiter weiter. Aus diesem Grund würden immer mehr Architekturbüros, Hochschulen und Werkstätten sowie FabLabs – also offene Fabrikationslaboratorien – mit Lasersystemen arbeiten.

Übrigens: Die cameo Laser Franz Hagemann GmbH fördert innovative Unternehmungen wie FabLabs sowie Bildungseinrichtungen mit Rabatten beim Kauf eines Lasers oder mit kostenlosen Leihstellungen. 

Für weitere Informationen steht Ihnen Michael Ebel, cameo Laser Franz Hagemann GmbH, unter Telefon 02204-58 40 71 zur Verfügung.

 


Epilog Zing 24, JPEG, 2MB
Gravierte Unterhaltungselektronik, PDF, 2MB
Bildnachweis: © cameo Laser, Bilder bei themengebundener Berichterstattung frei zum Abdruck für die Presse, Belegexemplar erbeten.



< zurück zur Übersicht