ALLE LASER
cameo präsentiert Epilog
Titelbild

Weckt positive Emotionen: Lasergravur

Die cameo Laser Franz Hagemann GmbH zeigt auf der PSI 2017 vom 10. bis 12. Januar in Düsseldorf ihre kleinen und großen Alleskönner für die Veredelung von Werbeartikeln – den Epilog zing 16 und den Fusion M2 32.

„Es ist ein Trend, der schon länger zu beobachten ist: Statt Streuartikel sind hochwertige Giveaways gefragt – insbesondere Artikel, die für Gesprächsstoff sorgen, indem sie mit einer Botschaft, dem persönlichen Namen oder Firmenlogo individualisiert sind“, erklärt Torsten Herbst, Geschäftsführer der cameo Laser Franz Hagemann GmbH. Wie das im Handumdrehen gelingt, stellt sein Unternehmen auf der europäischen Leitmesse für Werbeartikel PSI an Stand B09 TF in Halle 12 vor: mit Epilog-Lasersystemen.  

„Mit unserem kleinsten Gerät und damit beliebten Einstiegsmodell, dem Epilog zing 16, lassen sich zum Beispiel Alltagshelfer und edle Schreibgeräte bearbeiten – und zwar nicht nur als Einzelstück, sondern auch in Serien von bis zu 500 Stück“, sagt der cameo-Mitarbeiter Michael Ebel, der mit seinem Team vor Ort ist. Ob Kunststoff, Acryl, Leder, Keramik oder unterschiedlichste Stoffe – all diese Materialien ließen sich unkompliziert beschriften, gravieren oder auch schneiden. Mit dem ebenfalls ausgestellten Fusion M2 32 erhalten sogar Materialmix – etwas Holz und Metall – eine persönliche Note in nur einem Arbeitsgang: Das Gerät verbindet zwei Laserquellen – CO2 und Faserlaser – in einem System und wechselt je nach Material sowie Bedarf automatisch zwischen beiden Wellenlängen. „Eine solche Kombination ging bislang mit Leistungsverlusten in Beschriftung und Gravur einher. Beides gelingt mit dem Epilog M2 32 in höchster Qualität. Durch die neuen Möglichkeiten, die das Gerät bietet, kann eine große Auswahl an Produkten noch kostengünstiger individualisiert werden“, so Michael Ebel.

Auf der PSI 2017 zeigt cameo Laser mit seinem ausgestellten Lasersortiment, welch‘ vielfältige Möglichkeiten die Geräte im Bereich der Textilveredelung und in einem weiteren Geschäftsfeld der Zukunft bieten: der Bio-Lasergravur. „Unsere Laser bringen selbst filigranste Motive auf Äpfel, Schokolade, Keks oder auch auf Sushi. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Und was das Schönste ist: Die Lebensmittel können unbedenklich verzehrt werden“, betont Michael Ebel. Werbeartikel mit Geschmack seien nicht nur für das Hotel-, Gaststätten-, Café- und Cateringgewerbe ein Gewinn, sondern für Unternehmen aller Branchen. „Gesunde Produkte als Werbeträger, die man sich schmecken lassen kann, wecken positive Emotionen bei einer breiten Zielgruppe. Wer sie ausgibt, wird automatisch sympathisch gefunden und bleibt in guter Erinnerung. Schließlich isst das Auge mit“, ergänzt Torsten Herbst.

 


Epilog Fusion M2 Lasertisch, JPEG, 1.2MB
Biolasergravur, PDF, 1MB
Bildnachweis: © cameo Laser Franz Hagemann GmbH, Bilder bei themengebundener Berichterstattung frei zum Abdruck für die Presse, Belegexemplar erbeten.


 

 


< zurück zur Übersicht